Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Handbremse
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Handbremse

Handbremse 6 Jahre, 5 Monate her #1307

  • Poldy7777
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Hallo zusammen,

ich hatte mal Regeln zur Benutzung der Kfz-Bühne aufgestellt --> Motorhaube auf, Ersatzteile aus dem Kofferraum holen, Handbremse lösen.

Wie so oft, theoretisch ist alle OK, aber dann halt die Praxis. Ich hatte letzte Woche meinen Corrado mit angezogener Handbremse auf der Bühne stehen, um einen neuen Schloßträger einzubauen. Hierzu fuhr ich die Bühne mit dem Auto mehrmals rauf und runter. Auf der Heimfahrt war zunächst alles OK, bis nach ca. 10 km aus dem Bereich der Hinterachse Qualm kam. Ich hielt an und stellte fest, dass die hinteren Bremsscheiben rotglühend waren. Was war passiert?

Auf der Bühne ist die Hinterachse entlastet und hängt runter. Die Hinterräder waren durch die Handbremse blockiert und schoben den Wagen beim Absenken und Einfedern jedesmal 1 bis 2 cm nach vorn. Irgendwann war der Wagen so weit nach vorne gerückt, dass die hinteren Bühnenarme auf die Handbremsseile drückten und die Drahtseele verklemmte. Somit konnte auch mit gesenktem Handbremsgriff der Hebel an der Hinterradbremse nicht aufmachen und die Beläge rieben beim Fahren.

Gestern habe ich neue Handbremsseile eingebaut und mußte hierzu den Handbremsgriff abziehen. Nach längerem Werkeln ging er schließlich irgendwie ab. Damit es nächstes mal einfach geht, habe ich mir die Halterung des Handbremsgriffes genauer angesehen.

Hinten unten ist zwischen der nach unten zeigenden Spitze (Anschlag für Handballen) und dem Griffende ein kleine Nase. Die Nase muß vom Griff weg, also nach unten bewegt werden, und nicht reingedrückt werden, wie manchmal geschildert. Am besten geht dies mit einem 5 mm breiten Schraubendreher, den man seitlich zwischen dem Handballenanschlag und der Nase einsetzt, an der Nase verkantet und dann dreht. Wenn sich die Nase nach unten bewegt, geht der Griff auch locker ab. Ich habe hierzu ein Bild angehangen.

Viel Glück beim Nachmachen.
Anhang:
Letzte Änderung: 6 Jahre, 5 Monate her von Poldy7777.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.12 Sekunden