Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln Getriebe
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln Getriebe

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1065

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Knaller schrieb:
an der Druckplatten war eine Feder gebrochen


Sieht man das richtig ?

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1082

  • Knaller
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 121
  • Karma: 0
Hallo, Ja wie soll ich das beschreiben ? Ich kenn die Bezeichnungen der einzelnen Teile einer Druckplatte nicht. Auf dem ersten blick sieht man das nicht so schnell , die Druckscheibe wird durch einen Ring der nach innen in diese Finger übergeht beim treten des Kupplungspedals von der Kupplungsscheibe weg gedrückt und dieser Ring oder Feder war an einer stelle gebrochen und so trennte die Kupplung nicht mehr komplett .

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1083

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Ok ich weiß was du meinst.
Am Montag wissen wir mehr, dann bringen wir den bei mir auf die Grube.....
Bin mal gespannt was uns da erwartet.

Danke & Gruß Tommy

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1117

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Naja, heute sind wir leider nicht schlauer geworden,
Hatten doch arge Probleme das Getriebe heraus zu bekommen.
Die alte Kupplung sieht dazu auch noch sehr gut aus.
Ich bin mal auf morgen gespannt so 1 Std. haben wir noch vor uns.
Hoffentlich war der Kupplungswechsel nicht umsonst....

Gruß Tommy

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1140

  • Poldy7777
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Hi

ich hab den Kupplungswechsel hinter mir.

Lessons learned war, dass man am Getriebe den fahrerseitigen Antriebsstummel ausbauen sollte, da sich dieser an der Querlenkeraufnahme verhedderd. Der Ausbau geht easy mit einem Inbusschlüssel (7 mm?). Dabei sollte man gleich die Simmeringe wechseln, auch profilaktisch. Die Dinger kosten kleines Geld. Der Ausbau der Antriebsstummel hat auch den Charme, dass beim Getriebeeinbau nichts im Weg ist und alles flutscht. Außerdem wird das Risiko ausgeschlossen, mit der Abtriebswelle deren Aufnahme in der Kupplungsscheibe zu beschädigen.

Und die Kabel mit Strapsen (Kabelbinder) immer schön hochbinden. Wo wir schon dabei sind, sollte bei ausgebautem Getriebe auch die scheuer- und quetschfreie Verlegung der stromführenden Kabel vom Anlasser zur Lima sichergestellt werden. Denkt dran, der Corrado ist ein Kulturgut und darf nicht abfackeln.


Poldy7777

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1152

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Poldy7777 schrieb:

Lessons learned war, dass man am Getriebe den fahrerseitigen Antriebsstummel ausbauen sollte,


Hallo Poldy,

da hast du absolut Recht, wir haben da rum gemurkst, das war nicht schön.
Bei uns war das Kabel zum Anlasser schon abgeschabt, das hätte nicht mehr lange gedauert.

Zum Glück war unsere Aktion erfolgreich, man hat der alten Kupplung nichts angesehen,
aber jetzt mit der neuen läuft alles wieder wunderbar.

Gruß Tommy

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1153

  • Poldy7777
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Im Kontext mit dem Getriebeausbau bzw. Kupplungswechsel möchte ich als Ergebnis meiner Erfahrungsschrauberei noch einige "lessons learned" rüberbringen.


Kabelisolierung:

Der Corrado hat die Kabelbäume mit Textil-Isolierband gebunden. Spätestens nach der fünften Motorwäsche löst sich der Kleber auf und die Isolierung beginnt schmierig zu werden und sich in Wohlgefallen aufzulösen. Zudem verspröden aufgrund der thermischen Belastung die Kabel am Regenschacht über dem Auspuffkrümmer, auch mit der aluminisierten Thermohülle. Irgendwo müssen die Kabel ja raus, z.B. zur Drosselklappe.

Neuere VW-Modelle haben schwarze, geriffelte und flexible Kunsstoffschläuche über den Kabelbäumen. Diese Kunststoffschläuche gibt es einmal geschlitzt zum drüberstülpen oder als Rohr, was natürlich nur bedingt für eine Nachrüstung infrage kommt. Im Zubehör wird sowas als Schutz gegen Marderbiß angeboten.

Bei VW sind die Kunststoffschläuche mit aufklipsbaren Endstücken versehen, Japse haben hier schwarzes Isolierband. Es gibt auch geklipste Abzweiger, wenn sich der Kabelbaum gabelt. Ich habe auf dem Schrottplatz einige VW gemardert und mir dieses Isolierzeugs geholt.

Als bei meinem Corrado das Getriebe ausgebaut war, habe ich im Motorraum alle Kabelbäume mit Kunststoffschläuchen isoliert. Er ist damit zwar nicht mehr original, es sieht aber sehr ordentlich und mechanisch äußerst stabil aus. Und das Geschmiere mit aufgelöstem Isolierungsmaterial hat ein Ende. Bei der Aktion habe ich gleich die Stecker mit Bremsenreiniger gereinigt. Sie sehen nun aus wie neu.

Ach ja - Stecker - immer drauf achten dass die Dichtung im Mutterteil drin ist. Die Dinger fallen gerne raus und werden dann übersehen. Wenn dann Feuchtigkeit reinkommt, korridieren die Anschlüsse und die Werkstatt freut sich. Ein Bekannter hatte bei seinem Diesel-BMW einen unrunden Leerlauf. Das Diagnosegerät stellte einen defekten Injektor fest, der für ca. 1.000 € (!) gewechselt wurde. Nach einigen Monaten dasselbe Spiel und die Werkstatt wollte nochmal 1.000 €. Wenn er (er - nicht die Werkstatt) nicht den korrodierten Stecker und die fehlende Dichtung entdeckt hätte, wäre das Spielchen so einige Male weiter gegangen.

Ich wiederhole mich, aber der Kabelbaum vom Anlasser zur LiMa wird an dem vorderen Motorlager vorbeigeführt und ist besonders scheuergefährdert. Schaut mal nach, ihr werdet euch wundern.


Zentrierung der Kupplungsscheibe:

Ich zentriere die Kupplungsscheibe mit der gekürzten Abtriebswelle eines defekten Getriebes - geht traumhaft.


Antriebswellenausbau:

Ich verwende für die Inbussschrauben der Antriebswellen eine ca. 70 cm lange Vielzahn-Nuß. Meine ist gekauft, man kann aber auch eine normale Nuss verlängern. Dies hat den Vorteil, dass man die Schrauben von außen drehen kann - Rad ab und die Nuß auf der Bremsscheibe abgestützt. In Verbindung mit Druckluft dauert es keine Minute und die Achswelle ist ab. Und noch ein Vorteil, da die Nuß aufgrund der Länge sauber geführt wird, kann sie nicht abrutschen oder verkanten und die Schrauben vermurksen.

Desweiteren löse ich zum Entfernen der Antriebswelle den Dreieckslenker vorn und drehe ihn über das angelöste, hintere Lager nach außen. Aber vorher noch den Stabi aufmachen.

Beim Rückarbeiten des Dreiecklenkers dürfen die Schrauben erst dann angezogen werden, wenn das Fahrwerk belastet ist. "Fachleute" ziehen die vordere Schraube fest, wenn das Fahrzeug noch auf der Bühne steht. Steht das Fahrzeug wieder auf den Rädern, ist der Silentblock stark vorgespannt und der Gummi reißt. Anschließend wird die Schuld dem miesen (Zubehör-) Material gegeben.


Kfz-Hebebühne:

Es gibt ein paar zu beachtende Grundregeln, bevor man das Auto hochfährt. Ich verstoße regelmäßig dagegen und verplempere mit dem Rauf und Runter viel Zeit:

> alle (!) Ersatzteile aus dem Kofferraum holen
> Motorhaube aufstellen
> Handbremse lösen
> Lenkradschloß auf


Erforderliches Spezialwerkzeug:

Lumpen, Lumpen, Lumpen ...



Gruß - Poldy7777
Letzte Änderung: 6 Jahre, 6 Monate her von Poldy7777.

Aw: Brauche dringend Hilfe bin am verzweifeln!!! 6 Jahre, 6 Monate her #1166

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Viele Kleinigkeiten die einem das Leben leichter machen können.

Top !

Gruß Tommy
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.19 Sekunden