Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme

Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme 6 Jahre, 6 Monate her #1101

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Hallo,

ich habe schon seit geraumer Zeit Probleme mit meiner Batterie.
2-3 Tage und schon musste ich Fremdstarten.
Letzte Woche habe ich mich der Problematik gewidmet und möchte hier mal eben berichten was ich gemacht und geändert habe.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Fehlerquellen, wie die Lichtmaschine, Batterie, einen Kurzschluss der Motorelektronik oder einen Dauerverbraucher.

Die Lichtmaschine sollte bei laufendem Motor 13,8 Volt zu Verfügung stellen,
weitere Fehler der Lichtmaschine können nur in einer Fachwerkstatt ermittelt werden.

Die Batterie selbst kann natürlich auch Probleme machen, das Durchschnittsalter einer Batterie beträgt 7 Jahre,
die ordnungsgemäße Funktion kann auch nur in einer Fachwerkstatt überprüft werden.

Um einen Verbraucher zu suchen der im Stillstand, Zündung aus, zu viel Strom zieht benötigt man ein Multimeter oder auch ein Amperemeter.
Ein Multimeter gibt es im Internet oder auch im Baumarkt schon teils für 5,- Euro, die etwas besseren liegen etwa bei 40,- Euro.
Die Anschaffung ist absolut lohnenswert wenn man gerne mal etwas nachvollziehen möchte.
Die meisten Leute sind mit den Messfunktionen der Geräte etwas überfordert, deswegen hier eine kleine Anleitung.

Grundsätzlich ist bei Arbeiten an der Elektrik Vorsicht geboten, durch Kurzschlüsse oder Funkenflug können Gesundheits- und Sachschäden entstehen.

1. Zündung aus
2.Batterie + Pol lösen und von der Batterie trennen, darauf achten das der Batterieanschluss nicht wieder zum Batteriepol rutscht.
3.Das Messgerät auf A (Ampere) stellen, es gibt auf dem Messgerät noch andere Ampere Einstellungen, die wir aber für diesen Fall nicht benötigen
4.Die Messleitungen am Messgerät einstecken, einmal die rechte Com-Buchse und die linke Messbuchse bis 10 Ampere, das ist sehr wichtig.
Wenn die Messleitungen oder die Einstellung am Messgerät nicht stimmen ist eine Beschädigung des Messgerätes sehr wahrscheinlich.
Tip: Zum Befestigen der Messleitung am Batteriepol kann man eine Schlauchschelle benutzen, dann rutscht da nichts mehr ab.
5.Messgerät mit dem Batteriepol und der + Klemme vom Kabelstrang verbinden.
Wichtig, der Strom muss von der Batterie durch das Messgerät zum Kabelstrang fließen !
6. Jetzt seht Ihr den momentanen Stromverbrauch im Ruhezustand von der gesamten Fahrzeugelektrik.
7.Wichtig ! Wenn die Zündung aus geschaltet wird ist bei Fahrzeugen mit Komfortsteuerung das Steuergerät noch ca. 10 bis 15 min aktiv und verbraucht somit Strom.
Daher muss man diese 10 bis 15 min. noch abwarten bis man ein aussagekräftigen Wert bekommt.
Achtung ! bitte nicht die Zündung einschalten, wenn zu viele Verbraucher eingeschaltet sind ist das Messgerät überfordert und kann zerstört werden.


Der Normale Stromverbrauch bei meinem Corrado liegt bei etwa 20 bis 30 mA, das entspricht 0,020 bis 0,030 Ampere.
Das sind dann ständige Verbraucher wie der Sender und Einstellungsspeicher vom Radio und die MFA Displays.
Allgemein sagt man das der Ruhestrom max. 0,050 bis 0.080 Ampere betragen darf, weniger ist natürlich besser.

Bei mir hat das Messgerät anfangs 0,230 Ampere angezeigt, nach 10 min. etwa 0,130 Ampere (Komfortsteuerung)
Damit werden bei mir ca. 0,100 Ampere mehr verbraucht wie es üblich ist.
Die Werte können je nach Auto und Radiotyp variieren.

Jetzt gilt es den Dauerverbraucher zu finden, das machen wir über die Sicherungen im Fahrzeug.
Den direkten Fehler haben wir dadurch nicht unbedingt, aber wissen wesentlich genauer in welchem Bereich der Fehler liegt.

Wir ziehen eine Sicherung nach der anderen heraus uns kontrollieren immer wieder ob der Stromverbrauch sinkt.
Ich würde empfehlen bei der letzten, der 22 anzufangen, das ist das Radio.
Der Verbrauch wird sich bei der Sicherung sicher mindern, da der Sender und Einstellungsspeicher nichts mehr verbrauchen kann, nur um wie viel, das ist zu kontrollieren.

Bei mir war der Fehler an dieser stelle schon gefunden, mein Radio hatte ich an Dauerplus angeschlossen um im Stand ohne Zündung Musik hören zu können.
Das das Radio damit 0,100 Ampere mehr verbraucht hätte ich nicht gedacht, wobei das sehr stark Hersteller und Typ anhängig ist.
Das muss also nicht grundsätzlich ein Problem sein das Radio so anzuschließen, bei meinem Alpine ist es so.


Hier die Sicherungsbelegung vom Corrado :

von links nach rechts, auch in der Bedienungsanleitung zu finden

01. Abblendlicht links (10A)
02. Abblendlicht rechts (10A)
03. Instrumenten- und Kennzeichenbeleuchtung (10A)
04. Elektrischer Bremskraftverstärker, Heckscheibenwischer, ABS (15A)
05.Scheibenwisch- und Waschanlage (15A)
06. Frischluftgebläse (20A)
07. Schluss-/Standlicht rechts (10A)
08. Schluss-/Standlicht links (10A)
09. Beheizbare Heckscheibe, Spiegelheizung (20A)
10. Nebelscheinwerfer, Nebelschlußleuchte (15A)
11. Fernlicht links (10A)
12. Fernlicht rechts (10A)
13. Signalhorn, Kühlerlüfternachlauf (10A)
14. Rückfahrleuchte, beheizbare Spritzdüsen, Spiegelverstellung (10A)
15. Elektrische Zündung, Leerlaufstabilisierung und Schubabschaltung (10A)
16. Schalttafeleinsatz, Handschuhfachleuchte, Kassettenablage, Heckspoiler (15A)
17. Warnblinkanlage (10A)
18. Kraftstoffpumpe, Heizung Lamda-Sonde (20A)
19. Lüfter für Kühlmittel, Relais für Klimaanlage (30A)
20. Bremslicht (10A)
21. Innenleuchte, Gepäckraumleuchte, Digitaluhr, Zigarettenanzünder, Heckspoilermotor, Anhängerstecker (15A)
22. Radio (10A)


MessgertFoto.jpg


Messgert.png



Ich wünsche allen die Probleme mit der Batterie haben viel Erfolg bei der Suche...

Gruß Tommy
Letzte Änderung: 6 Jahre, 5 Monate her von Thomas K.

Aw: Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme 6 Jahre, 6 Monate her #1170

  • Mike
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 165
  • Karma: 2
Super Anleitung Auf die Idee, nacheinander die Sicherungen zu ziehen um zu schauen wo das übel ist, bin ich noch nicht gekommen.
MfG Mike

Corrado -- Was sonst

Aw: Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme 6 Jahre, 6 Monate her #1175

  • Bluecorrado
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Karma: -1
@Tommy
Hatten wir über dieses Problem nicht mal philosophiert?

Mit den einzelnen Sicherungen ziehen?

PS: Und für einen Klempner nicht schlecht Herr Vorsitzender
Letzte Änderung: 6 Jahre, 6 Monate her von Bluecorrado.

Aw: Anleitung Ruhestrom messen Batterie Probleme 6 Jahre, 6 Monate her #1177

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Bluecorrado schrieb:
@Tommy
Hatten wir über dieses Problem nicht mal philosophiert?

Und ob wir das schon mal hatten.
Vor einer Ewigkeit hatte ich mich schon mal damit auseinander gesetzt, damals war mir auch nur der Stromverbrauch vom Radio aufgefallen.Das allerdings, war sehr neu, und im Internet konnte man öfters lesen das Alpine einen hohen Verbrauch hat.
Vom Anschluss her, Radio an Dauer-plus war mein Radio schon immer, quasi seit 12 Jahren, ich hab immer gedacht wenn das Radio aus ist, ist es wirklich aus.Naja falsch gedacht.
Im Internet liest man oft das man einen Verbrauch von unter 0,100 A haben soll, ich hatte 0,130 A also nicht arg viel über den 0,100 A. Das das meine Batterie schon nach 2-3 Tagen den Geist aufgibt wollte ich nicht von den 0,100 A abhängig machen.
Tja, jetzt steht mein Corrado seit 1 Woche vor der Garage, da ich mal wieder Fleißig bin , Zündung hab ich schon zig male angehabt um etwas auszuprobieren und meine Batterie scheint das gar nicht zu interessieren.

Bluecorrado schrieb:

PS: Und für einen Klempner nicht schlecht Herr Vorsitzender


Vielen Dank

Gruß Tommy
Letzte Änderung: 6 Jahre, 6 Monate her von Thomas K.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden