Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Corrado Bremse (Split-Thema aus "Treffen")
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Corrado Bremse (Split-Thema aus "Treffen")

Corrado Bremse (Split-Thema aus "Treffen") 6 Jahre, 6 Monate her #1139

  • Robert_BRG
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Karma: 0
Moins Jungs,

mensch von euch kaufen sich gleich welche neue Corrados fürs Treffen, ich wäre schon froh wenn ich meine Bremsanlage wieder fit bekomme. Bei euch soweit alle Fit fürs Treffen?
Urlaub bei mir ist schon sicher, ich warte mit der Anmeldung nur noch so lange bis meine Freundin bescheid weiss ob sie an dem Wochenende frei hat.
Freu mich schon riesig!

Gruss Robert
Letzte Änderung: 6 Jahre, 6 Monate her von Matthias R.

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1142

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Hi Robert,

schön das wir uns mal wieder sehen.
Ich hab an meinem auch noch ein paar Kleinigkeiten, aber die hab ich bis zum Treffen locker erledigt.

Was hast du mit der Bremse ?

Gruß Tommy

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1145

  • Robert_BRG
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Karma: 0
Gammel durch nicht bewegen über den Winter. Hinten musste ich Scheiben und Beläge neu machen obwohl sie eigentlich nicht viel gelaufen sind. Vorne haben sich zwar erstmal die Scheiben wieder etwas erholt, jedoch sind die Sättel etwas fest und die Bremsen schleifen permanent. Also muss ich mal wieder die Sättel auseinander bauen und überholen. Aber ich hab so wenig Zeit
Ich werd immer in kleinen Stücken arbeiten. Wird schon werden. Was stehen bei dir noch für Kleinigkeiten an?

Gruss Robert

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1146

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Bei mir auch die Bremsen, Handbremse hinten, hab eben die neuen Dichtungen bekommen also geht es morgen los damit.
Hoffentlich kommt morgen der Rücksteller noch, hab mir mal einen bestellt, dann muss ich nicht immer mit der Schraubzwinge da rum murksen.
Dann hab ich noch ein quietschen das unbedingt weg muss, die Seitenteile wo die Hutablage aufliegt.
Hier und da noch ein paar Macken weg polieren und wenn ich bis zum Treffen noch im Lotto gewinne
die Haube vom neuen Modell und nen anderen Kühlergrill lackieren lassen.

Sonst nichts

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1149

  • Robert_BRG
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Karma: 0
Ja ja die leidigen Bremsen bei Saisonfahrzeugen.

Ich bin soweit durch mit meinen. Bin heute mal früh aufgestanden und hab sie wieder auf Vordermann gebracht. Die Bremskolben hatten wieder mal einen ordentlichen Dreckrand den ich wegpoliert habe. Nun funktioniert sie wieder tadellos.
Allerdings hab ich eben mal nach der Probefahrt die Motorhaube geöffnet (eigentlich nur um nach dem Stand der Bremsflüssigkeit zu sehen) und siehe da, der Motorblock ist nass auf der rechten Seite (da wo PG *Seriennummer* am Block steht).
Ich dachte zuerst an Kopfdichtung nach aussen undicht (auch wenn ich das so noch nie gesehen habe). Aber bei genauer Betrachtung hab ich gesehen das es der Wasserstutzen ist wo der blaue und schwarze Temperaturgeber drin sind. Nun muss ich erstmal rausbekommen ob es irgendeiner der 3 O-Ringe ist oder ob nicht eventuell der Wasserstutzen gebrochen ist. Das werd ich wohl bis zum Treffen noch erledigen müssen
Also nix mit fertig

Gruss Robert

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1155

  • Poldy7777
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Hi,

es sind nie die O-Ringe! Der Wasserstützen selber versprödet und bildet eine Haar-Riß aus, der bei Temp / Druck aufgeht. Bei kaltem Motor ist der Riß nur schwer erkennbar.


Gruß - Poldy7777

Aw: 14.Int. Corrado Club Deutschland e.V. Jahrestreffen 6 Jahre, 6 Monate her #1156

  • ThassiloG
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 237
  • Karma: 0
Gehört sowas nicht eher in den Technik bereich? Sorry

Aw: Corrado Bremse (split-Thema aus "Treffen") 6 Jahre, 6 Monate her #1157

  • Matthias R
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 574
  • Karma: 13
Sehe ich auch so - daher nun hier als separates Thema!!!
CCD No. 072
-----------------------
R.I.P. Rote Zora - Run Johnny 6
Folgende Benutzer bedankten sich: Poldy7777

Aw: Corrado Bremse (Split-Thema aus "Treffen") 6 Jahre, 6 Monate her #1159

  • Robert_BRG
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Karma: 0
Jap es gehört in den Technik bereich. War aber entstanden aus "Was ich noch bis zum Treffen erledigen muss" Trotzdem danke fürs Verschieben

@Poldy777 du hast Recht es ist tatsache der Flansch selber der undicht ist. Was mir aber noch größere Sorgen macht ist die Dichtfläche am Zylinderkopf. Dort befinden sich über 1mm tiefe Korrosionsspuren. Aus dem Grund war der Flansch auch mit "Silikon"eingedichtet. Werd ich wohl auch wieder machen müssen.

Wo ich doch nun das ganze Wasser runter habe, was meint ihr sollte man den Motor mal spülen? Wenn ja wie, event. womit? Was nehmt ihr als Korrosionsschutz? Die bei VW wollen das ich das rosane G12 Plus nehme. Ist wohl für Stahl und Aluminium Motoren. Aber Spülen halte ich da für sehr wichtig wegen eventueller nicht Mischbarkeit.

Gruss Robert

Aw: Corrado Bremse (Split-Thema aus "Treffen") 6 Jahre, 6 Monate her #1160

  • Poldy7777
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Hallo Robert,

du solltest unbedingt spülen!!!

Dies ist das Resumee der u.a. Infos zu den VW-Frostschutzmitteln, die ich verschiedenen Quellen entnommen habe. Ich verzichte bewußt auf entsprechende Fußnoten, da dies ja keine Doktorarbeit ist . Also ...

G11 (blaugrün) wurde früher in Gußmotoren verwendet.

G12 (rot) kam mit den Alumotoren. G11 und G12 sind untereinander nicht mischbar. Eine Braunfärbung des Kühlmittels und Ausflockung ist die Folge, gut siichtbar im Ausgleichsbehälter.

G12+ (violett/lila) ist sowohl mit G11 und auch G12 mischbar. Ein Wechsel der Kühlflüssigkeit ist nicht notwendig.

G12++ (lila) ist den Nachfolger von G12+ und ebenfalls uneingeschränkt mischbar mit G11 und mit G12.


Zusatz:

G12++ wurde für den Phaeton mit wasserseitig geregelter Heizungsanlage entwickelt. Dieser Kühlmittelzusatz baut auf dem G12+ auf und verfügt deshalb auch über dessen sämtliche Eigenschaften. Er enthält jedoch neben den organischen Säuren (OAT) auch Silikat (rund 250 mg/l SiO2) als weiteren Korrosionsschutz. Das Silikat sorgt bei den großen Motoren für eine schnellere Ausbildung einer sogenannten „Inhibierungsschicht“ auf der Oberfläche, die Lochfraß verhindert. G12++ reduziert so die erhöhten Korrosionspotenziale, die bei modernen Fahrzeugen wegen der größeren Aluminium-Oberfläche im Zylinderkurbelgehäuse und Zylinderkopf sowie aufgrund des hohen thermischen Belastungsbildes wegen auftreten.

Eine der wesentlichen Aufgaben des G12++ ist der optimierte Schutz vor den verschiedenen Korrosionsarten.

Kontaktkorrosion

Je moderner die Motoren werden, desto mehr verschiedene Metalle und Legierungen kommen zur Anwendung. Durch die unterschiedlichen elektrischen Potenziale der verschiedenen Metalle fließt zwischen ihnen ein Strom, der bei dem sogenannten unedleren Metall zur Korrosion führen kann. G12++ ist auf alle in VW-Motoren verwendeten Metalle abgestimmt.

Heißwasserkorrosion

Unter normalen Umständen ist eine Oxidschutzschicht des Aluminiums ausreichend, um eine weitere Korrosion zu verhindern. Mit G12++ wird die Korrosionsgeschwindigkeit abgebremst.

Spaltkorrosion

Die korrosionsbedingte Belagbildung von Aluminium bietet der Spaltkorrosion eine Angriffsfläche, wenn sich unter den Belägen und unter bestimmten Umständen sogar große Löcher bilden können. G12++ kontrolliert die Belagbildung und auch die Spaltkorrosion.

Lochkorrosion

Als hauptsächliche Ursache der Lochkorrosion wirken Chlorverbindungen (Chloride), wie sie überall im Wasser vorkommen. Auch bei erhöhten Temperaturen unterbindet G12++ wirksam den Lochfraß.

Abtragende Korrosion

Eisenmetalle bilden unter Feuchtigkeitseinwirkung Rostablagerungen unterschiedlicher Haftung. Eine Gefahr für den Kühlkreislauf besteht aber nicht nur in der Auflösung von Bauteilen, sondern vor allem in der Verschmutzung des Systems mit losen Rostpartikeln. Die Rostschutzwirkung ist im G12++ verbessert worden.

Kalkschutz

Hartes Wasser ist schädlich. Der ab ca. 60°C aus dem Kühlwasser ausfallende Kalk und andere enthaltene Mineralien würden sich gerade verstärkt an den Stellen im Kühlsystem absetzen, die zuerst heiß werden. G12++ verhindert durch seine Hartwasserstabilität Kalkablagerungen.

Säureschutz

Alle im Fahrbetrieb entstehenden Säuren sind speziell für Aluminium sehr gefährlich. Durch die Pufferungskombinationen im G12++ wird der Ph-Wert des gesamten Kühlmittels ausbalanciert.

Kavitationsschutz

Kavitation führt zur mechanischen Zerstörung des Materials. Durch Schwingungen des Motors in Verbindung mit kurzfristigen Druckschwankungen im Kühlsystem können sich kurzfristig mikroskopisch kleine Dampf- bzw. Gasblasen bilden. Beim Zerplatzen dieser Kavitationsblasen entstehen kurze, aber kräftige Druckwellen. Sie können im Bereich der Wandungen regelrechte Einschläge im Material bewirken. Spezielle Entschäumungskomponenten im G12++ verhindern nicht nur, dass das Material schleichend abgetragen wird, sondern auch dass zusätzlich weitere Angriffsflächen für andere Korrosionsformen geschaffen werden.

Materialverträglichkeit

G12++ ist für alle verwendeten Gummi- und Kunststoffmischungen uneingeschränkt materialverträglich.


Fazit:

Die Brisanz der Thematik war mir so nicht bewußt und ich hatte mich immer über das braune Zeugs im Ausgleichsbehälter gewundert. Auf alle Fälle werde ich nach intensiver Spülung zeitnah auf G12++ umrüsten, egal was das Zeug kostet.



Gruß - Poldy7777
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden