Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Nachrüsten der Zusatzinstrumente
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Nachrüsten der Zusatzinstrumente

Nachrüsten der Zusatzinstrumente 6 Jahre, 3 Monate her #1693

  • Motu
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 116
  • Karma: 2
Einbau der Zusatzinstrumente bei einem
93'er Corrado 2.0 16V


Vorbereitung:

benötigtes Werkzeug:
1 Kreuz-Schraubendreher

Aschenbecher ausbauen:
-Einsatz entnehmen
-Einschub ausbauen, dafür die Schraube in diesem lösen

Lüftersteuerung freilegen:
-Drehknöpfe abziehen (geklippst)
-Blende abziehen (geklippst)

Verkleidung im Fußraum (Fahrerseite) entfernen:
- Sicherungskasten freilegen
- großes Verkleidungsstück los schrauben, und zwischen den Pedalen durchziehen

Durchführung:

benötigtes Werkzeug:
Kreuz-Schraubendreher
Seitenschneider
Lötkolben
Stückchen Schrumpfschlauch
Lüsterklemme
Feuerzeug
E-Messgerät

Mittelkonsole:

1.Die vier Schrauben in den Ecken der Lüftersteuerung (LS) lösen.
2.Dann die LS nach hinten in die Verkleidung drücken und den Stecker hinten abziehen.
3.Das Kabel „Zündungsplus“ (ZP) mit dem Messgerät ausfindig machen (eines der beiden schwarz-gelben Kabel).
4.Das ZP-Kabel durchtrennen
5.Die beiden Enden in die Lüsterklemme stecken
6.Ein weiteres Kabel (möglichst schwarz-gelb) anklemmen (ich habe optional noch ein ZP für das Radio gelegt, weil vom Vorbesitzer entfernt worden)
7.Das Neue ZP nach unten in die Mulde für das Zusatzinstrument verlegen.


Zndungspluss.JPG



Fußraum (Fahrerseite):
1.Die weißen Klippse auf den beiden Seiten des Sicherungskastens entfernen (oben etwas nach aussen biegen, nach vorne drehen, und dann abziehen)
2.Den Sicherungskasten aus den Ösen auf beiden Seiten heben und vorsichtig in den Fußraum legen.
(keine Stecker abreißen!!!)
3.Das Kabel vom Öldruckgeber ausfindig machen. Bei mir war es auch ein schwarz-gelbes Kabel, welches nach ein paar Zentimetern komplett schwarz
ummantelt war. Am besten einmal durchmessen um sicher zu gehen das ihr das richtige erwischt habt.
4.Stecker entfernen
5.Die Verlängerung anlöten (Schrumpfschlauch drüber ziehen und mit dem Feuerzeug erwärmen)
6.Das neue Kabel geschickt verlegen so, dass ihr in der Mulde raus kommt.


neueKabel.JPG




Jetzt alles wieder zusammen bauen und schon könnt ihr euch an den neuen Instrumenten erfreuen



Öldruckgeber


entweder zusätzlich zum original Öldrucksensor einbauen, also mit Hohlschraube und Ringstutzen (kosten alleine etwa 35€) exkl. den Geber
Teilenummer: 030103717 und 035103715

oder ihr besorgt euch bei E-Bay einen Öldruckgeber mit Warnkontakt für etwa 45€ und spart euch das gebastel mit Hohlschraube und Ringstutzen.

Achtet darauf das der Geber für 10bar ausgelegt ist . Das Standartgewinde ist M10x1 (Achtung hier gibt es Unterschiede)

Was auch noch wichtig ist:
Wenn ihr die Instrumente von VDO einbaut solltet ihr entsprechend auch den Geber von VDO verwenden. Wenn ihr einen 0815-Geber verwendet kann es angeblich zu falschen Angaben oder einem zappelnden Zeiger kommen.


ldruckmessermitWarnkontakt.JPG



Einbau:

benötigtes Werkzeug:
zwei Maulschlüssel in den entsprechenden Größen zum Ein- und Ausbau

den alten Warnkontakt ausbauen und durch den neuen Geber ersetzen bzw. Hohlschraube und Ringstutzen als Adapter dazwischen schrauben (Dichtungen nicht vergessen!!!)

Kabel anschließen und fertig
Letzte Änderung: 6 Jahre, 3 Monate her von Motu.
Folgende Benutzer bedankten sich: Thomas K
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden