Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

G60 Benzinpume
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: G60 Benzinpume

G60 Benzinpume 3 Jahre, 10 Monate her #3476

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Hallo Freunde,

ich bräuchte da mal etwas Hilfe bezüglich der Benzinpumpen im 89ger G60.
Grundsätzlich möchte ich die Benzinpumpe erneuern, da in ein paar Monaten eine Motorabstimmung geplant ist und der Benzindruck "Neuwertig" sein soll.
Nach der Abstimmung darf der Druck nicht mehr verändert werden und wenn meine Pumpe mal ihren Gesit aufgibt und ne Neue rein kommt könnte sich der Druck verändern.

Da meiner noch 2 Pumpen hat bin ich etwas iritiert was ich machen soll.
Am liebsten würde ich auf eine Pumpe umbauen, VW muss sich bei der Umstellung auf eine Pumpe ja etwas gedacht haben.

Kann ich das einfach so machen ?
Pumpe unterm Auto raus (einfach Passstück einsetzten) und eine stärkere Pumpe in den Kraftstofftank ?
Kommt die Elektronik damit klar das die zweite Pumpe fehlt ? Stromkabel der Pumpe unterm Auto einfach abgezogen.
Welche Leistung muss die Neue haben ?
Welche Pumpe passt ? Bei der Variante mit einer Pumpe kam ja auch der große Tank, den möchte ich nicht austauschen.

Vielen Dank und Grüße

Thomas

Aw: G60 Benzinpume 3 Jahre, 10 Monate her #3479

  • Micha
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 35
  • Karma: 0
Hallo Thomas,
mein 91er G60 hat nur eine Pumpe aber noch den kleinen Tank. Das sollte also vom Tisch sein. Zur Elektronik kann ich leider nichts sagen.

Grüße
Micha

Aw: G60 Benzinpume 3 Jahre, 10 Monate her #3480

  • Thomas K
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 739
  • Karma: 4
Hallo Micha,

Danke für die Info !

Umso mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, umso schwieriger wird es.
Wenn alte Pumen in der Leistung nachlassen, würden das bedeuten das jedes Auto im Alter abmagert.
Kann ich mir nur schwer vorstellen.
Druck ist nicht gleich Förderleitung, macht es nicht einfacher.
Wenn ich niemanden finde der sich richtig auskennt lasse ich alles so wie es ist, alles andere macht irgendwie keinen Sinn.

Komisch ist auch das bei allen Tunern die Intakpumpe verkauft wird, aber die wirklich wichtige Pumpe ist (bei der 2 Pumen Variante) die Hauptpumpe,
die scheinbar keiner kennt und nicht verkauft wird.

Viele Grüße Thomas

Aw: G60 Benzinpume 3 Jahre, 10 Monate her #3481

  • Knaller
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 121
  • Karma: 0
Moin Tomas Also bei einen ausfall einer Pumpe würde ich auf die einzelne Pumpe des neueren Modells wechseln. Der der grund währe nur einfachere Installation und Pflege und ebend nur im Fall einen Falles eine Pumpe die streiken kann. Leichter zu beschaffen und geringeres leckage Risiko! Wie groß ist das Loch im Tank ? würde da einen intank Pumpe des neueren Systems passen ? Der Systemdruck wird durch den Druckregler an der Einspritzleiste geregelt, die Pumpe können alle mehr leisten. Der Druck bricht erst zusammen wenn eine Pumpe verreckt. Wird eine neue Pumpe installiert ist der Druck im System wieder so hoch wie der Druckregler vorgibt ! Apropro austauschen! bevor du eine Abstimmung machst, wechsel den Druckregler mit! Ich hab mal den orginal Druckregler gegen einen einstellbaren getauscht , den ich auf Serienwert eingestellt habe. Das ansprechverhalten des Motors ist sehr viel direkter.

Aw: G60 Benzinpume 3 Jahre, 10 Monate her #3482

  • Bluecorrado
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Karma: -1
191919051BM <- Die neuere Pumpe von Pieburg. 4 Bar Druck macht die!!!
535201075M und 535201075H sind die verschiedenen Tanks für PG. Das heißt da muss was anders sein!?

Ich würde wie bei Frerk einen einstellbaren Druckminderer mit Nanometer einsetzen. Somit hast du jederzeit den Benzindruck im Blick!

Und wenn die Pumpe über die Wupper geht dann brauchst du den ADAC und kein Motorinstandsetzer!
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.10 Sekunden